Im Jahr 2011 wurde das Klimaschutzkonzept des Odenwaldkreises verabschiedet. Jetzt ist es allerhöchste Zeit, dieses Konzept fortzuschreiben und endlich umzusetzen.

Energieautonomie Odenwaldkreis 2030!

Der Odenwaldkreis hat die große Chance, seine Schlüsselrolle beim Ausbau der Erneuerbaren Energien wahrzunehmen. Klimaschutz, Ausbau der erneuerbaren Energien und regionale Wertschöpfung können eine Erfolgsgeschichte für unsere Region darstellen. Neben der effektiven Eindämmung der Klimakrise eröffnen sich für unseren Landkreis ganz neue Möglichkeiten für die Regionalentwicklung. Die lokale Wertschöpfung findet über den gesamten Odenwaldkreis verteilt und dezentral statt. Erforderliche Flächen für neue Ideen und Zukunftsperspektiven sind gerade hier im ländlichen Raum vorhanden. Mit diesem Konzept tragen wir dazu bei, Wertschöpfung und Arbeitsplätze vor Ort zu sichern, unabhängig zu werden durch Energie- und Versorgungssicherheit. Das Geld bleibt in der Region. Durch Energieeffizienz und Erneuerbare steigern wir die finanziellen, sozialen und ökologischen Werte in unserem Landkreis. 

Gründung der "Bürgerenergie Odenwald"

Ich bin überzeugt, dass wir gemeinsam eine energieautonome Region Odenwaldkreis begründen können. Wegweisend dafür ist die Energiewende auf kommunaler Ebene, die von und mit den Bürger*innen gestaltet wird, indem wir vorhandenes bürgerschaftliches Engagement vernetzen und neues Engagement fördern. Für die bevorstehende Transformation der Energieversorgung ist eine große zivilgesellschaftliche Bewegung erforderlich. Es reicht nicht aus darauf zu warten, dass sich etwas ändert. Wenn wir die Ablösung der atomarfossilen Energieversorgung erreichen wollen, brauchen wir eine Grundatmosphäre, die für Dynamik sorgt und Energiegewinnung vor Ort erlebbar macht.

 

Bürger*innen für Bürger*innen ist die Idee, denn in unserer "Bürgerenergie Odenwaldkreis" haben wir - als Einwohner*innen im Landkreis - ein gemeinsames und zukunftsfähiges Anliegen. Begreifen wir die Energiewende als System der Wirtschaftsförderung und schaffen wir die Grundlagen dafür, unsere Region selbst mit Energie zu versorgen. Das ist eine positive Vision für unsere und die kommenden Generationen im Odenwaldkreis. Mit der vor Ort gewonnenen Energie betreiben wir unsere Fahrzeuge und den ÖPNV, heizen unsere Schwimmbäder und Schulen, versorgen unsere Verwaltungen, Kindergärten und wo möglich unser Zuhause. Wir bündeln die Potenziale von vielen Bürger*innen, fördern unsere Energieautonomie und machen aktiven Klimaschutz.  

Die Selbstversorgung erhebt den Anspruch, sozial und ökologisch tragfähig sowie wirtschaftlich rentabel zu sein.

Energie aus Sonne

Mit einem Solarstrategie-Konzept setzen wir die Möglichkeiten für Photovoltaik (PV) um. 

  • Auf den kreiseigenen Liegenschaften prüfen wir die Voraussetzungen zur Installation von PV-Anlagen.
  • Solaranlagen können auch für unsere Vereine und deren Gebäude von Interesse sein.
  • Kleine Solarmodule und sog. Balkonkraftwerke fördern wir für den privaten Gebrauch.
  • Mit dem Einsatz von Agri-Photovoltaik können Flächen gleichzeitig für die landwirtschaftliche Pflanzenprodukion und die Photovoltaik-Stromproduktion verwendet werden. Agri-PV steigert die Flächeneffizienz und ermöglicht den Ausbau der PV-Leistung  bei gleichzeitigem Erhalt fruchtbarer Ackerflächen für die Landwirtschaft. Anlagen auf artenreichen Biotopen sind dabei tabu, die Schaffung neuer Biotope erwünscht und mehr als ein positiver Nebeneffekt.
  •  Das geht auch mit senkrecht aufgestellten bifazialen Modulen, die auf beiden Seiten die Sonne ernten können.

  • Photovoltaik kann auch an Fassaden installiert werden.

Windenergie

In einem System, das sich von Kohle, Erdöl, Erdgas und Atom verabschiedet, werden wir überwiegend Energie aus Wind und Sonne gewinnen. Die Erzeugung von Energie aus Windkraftanlagen ist Teil der Energiewende. Der Bau von WKA in den dafür vorgesehenen Flächen erfolgt unter strenger Berücksichtigung der Naturschutz- und Ausgleichsregelungen. 

 

Dabei hat Windkraft im Verhältnis von Stromerzeugung zu Flächenverbrauch den besten Wert. Auf keiner Fläche kann durch andere Technik so viel Strom erzeugt werden. Bei einer Symbiose von PV mit Windkraft ist der Ertrag aus Erneuerbaren auf das ganze Jahr bezogen am höchsten. Im Sommer viel Sonne. Im Winter viel Wind.

Einrichtung der Energie- und Umweltberatung

Wir richten die Bürger- und Umweltberatung ein und informieren die Bürger*innen zu Beteiligungsformen und aktuellen Initiativen. 

Gemeinsam mit Fachleuten, Investoren und Nutzer*innen findet ein Austausch über konkrete Themen statt.

Mit den Bürgersolarberatern schaffen wir ein Unterstützter-Netzwerk für die Installation von Photovoltaik-Anlagen, neue Ideen und kreative Vorhaben.

Energieeffizienz und Energieeinsparung

Der Energieeffizienz kommt in Unternehmen und landwirtschaftlichen Betrieben, privaten Haushalten und der öffentlichen Verwaltung einschließlich der Schulen eine wachsende Bedeutung zu. Energie, die wir nicht verbrauchen, müssen wir zuvor nicht gewinnen.

 

Schlüssel für mehr Effizienz sind energetische Sanierung und der Einsatz von erneuerbaren Energien. Wichtiger Ansatzpunkt für Effizienz und Einsparung ist die Umstellung der Mobilität auf batterieelektrische Mobilität. Außerdem trägt die Umstellung von Gebäudeheizungen auf Wärmepumpen-/Infrarotheizungen (mit Strom aus Wind und Sonne) wesentlich dazu bei. 

 

Für den Odenwaldkreis stellen wir eine kostenlose Energieberatung zur Umsetzung von energetischen Wohngebäudesanierungen zur Verfügung. Bei Investitionen in die kommunale Infrastruktur unterstützt das Klimamanagement des Landkreises dabei, Strom- und Wärmebedarf dauerhaft zu reduzieren und damit Energiekosten zu senken.